Zwei Konzerte mit „Mary‘s Big Bands”

Mit der neuen fünften Big Band an der Marienschule Euskirchen ändert sich auch das Konzept der Konzerte.

Nachwuchsförderung im Bereich Big Band-Jazz wird an der Marienschule Euskirchen seit über 20 Jahren groß geschrieben. Neben der Ehemaligen-Band „Blue Mary“ bietet das Gymnasium drei Schüler-Big Bands sowie derzeit drei Musikklassen, in denen das Musizieren in einer Big Band „von der Pike auf“ erlernt wird. Für dieses erfolgreiche Konzept haben die Bandleiter Michael Luke und Jan Philipp Röser gemeinsam mit ihren Musikerinnen und Musikern 2019 den renommierten WDR-Jazzpreis erhalten.

Mit dem Schuljahr 2019/20 ist aufgrund der enormen Nachfrage eine weitere Schüler-Big Band hinzu gekommen. Damit war den beiden Leitern, aber gleich klar, dass das Konzept der jährlichen Frühjahrskonzerte überarbeitet werden musste. Fünf Bands an einem Abend hätten den zeitlichen Rahmen zu sehr strapaziert. 

Traditionell finden am Wochenende vor den Osterferien, am Fr, 27.3. und Sa, 28.3.2020 jeweils um 19.00 Uhr zwei aufeinanderfolgende Konzertabende statt.

Der erste Abend steht nun jedoch ganz im Zeichen der drei jüngeren Bands, die mit diesem neuen Konzept mehr Zeit haben, sich dem Publikum mit ihrem Programm zu präsentieren. Von Latin, Jazz und Rock bis hin zu aktuellen Pop-Songs wird die gesamte Bandbreite des Big Band Repertoires zu hören sein und selbstverständlich bringt jede Band auch ihre Sängerinnen und Sänger mit.

Das zweite Konzert am Samstag teilen sich die Oberstufen-Band „Maryphonix“, die gerade erst beim Wettbewerb „Jugend jazzt“ in Dortmund den zweiten Platz gewonnen hat, und die Ehemaligen von der „Blue Mary“. Neben anspruchsvollen Arrangements aus der Feder von Jazz-Größen wie Peter Herbolzheimer oder Sammy Nestico soll genauso wie am ersten Abend aber auch der Unterhaltungsfaktor nicht zu kurz kommen. Zahlreiche Sängerinnen und Sänger, darunter auch das Vocal-Ensemble „Mary‘s Harmonics“ werden mit den Bands auf der Bühne stehen und für gute Stimmung sorgen.

Die Musikerinnen und Musiker versprechen zwei kurzweilige Konzertabende und hoffen, dass das neue Konzept auch vom Publikum angenommen wird. Erstmals wird es ein Kombi-Ticket für beide Abende geben, so dass insbesondere der Geldbeutel der Familien nicht zu sehr belastet wird.

Eintrittskarten sind ab Montag, dem 16.03.2020 zum Preis von 5,- € (Schüler und Studenten) und 8,- € im Sekretariat der Marienschule und an der Abendkasse (Aula Marienschule) erhältlich. Die Kombi-Karten für beide Abende kosten für Schüler und Studenten 7,-€, für Erwachsene 10,- €.

Der Einlass erfolgt ab 18.30 Uhr. Die Konzerte beginnt jeweils um 19.00 Uhr.